Datenschutz-Forum Schweiz

Betrugsbekämpfung – Im Spannungsfeld mit dem Datenschutz

21. Januar 2016, Hochschule für Wirtschaft, Luzern (Detailprogramm)

Versicherungsbetrug ist kein Kavaliersdelikt. Durch ihn entsteht den Versicherern und damit der Gemeinschaft der Prämienzahler ein Schaden in Millionenhöhe. Der Schweizerische Versicherungsverband (SVV) geht davon aus, dass 10% aller Schadenfälle fingiert sind, somit bei jährlichen Schadenzahlungen von 16 Mia. CHF die Versicherungen Millionen in ungerechtfertigter Weise bezahlen. Versicherungen unterhalten deshalbeigene Abteilungen zur Bekämpfung von Versicherungsmissbrauch (BVM), die Versicherungsbetrug aufdecken sollen. Diese Abteilungen streben eine Zusammenarbeit unter allen Versicherungen an und möchten daher möglichst früh, d.h. bereits im Verdachtsfall, Daten miteinander austauschen.

Da stellen sich natürlich interessante und heikle Fragen zum Datenschutz, wie: Wann dürfen Krankenversicherer mit anderen Sozial- oder Zusatzversicherern (und umgekehrt) und unter welchen Bedingungen Daten austauschen?